12. Turniertag in der Bremsdorfer Mühle

Noch 3x Schlafen! Liebe Eltern, das ist für euch gemeint! Nur noch drei Nächte, dann geht es ins schöne Schlaubetal und die lieben Kinder dürfen in Empfang genommen werden. Und wie groß sie geworden sind, das werdet ihr schon sehen! Vielleicht nicht gleich körperlich erkennbar, aber wir alle sind stolz, wie toll diese kleinen und nicht mehr so kleinen Helden des Alltags hier alles so meistern!

Helden! Wirlich, diese 14d zeigen es uns immer wieder, wie super die Kinder und Jugendlichen hier den Diabetes meistern, wie sekbstverständlich sie mit den Anforderungen umgehen. Die helfercrew möchte sich schon jetzt bedanken für diese tolle zeit, die die Kids uns hier bereitet haben. Wie selbstverständlich sie das Thema "Let´s dance" angenommen haben und tatsächlich hier voll mitziehen bei unserer großen zweiwöchigen Tanzshow! Ihr seid Klasse!

Schulung! Ok, auch heute waren wieder Schulungen angesagt. Die Finalisten von BSDS, die Macarenalimbos waren bei Kati zur Gerätehygenie und so was, die Lambacitos haben sich auf Traumreise begeben und die Dirty Dancers mit Infekten und anderen Sondersituationen mit Dr. Mandy beschäftigt. Auch die Rock´n´Roller und und Dancer waren mit einer Traumreise bei Frau Dr. Milek unterwegs! Also wieder einiges los bei uns!

Pumpenworkshop Teil II! Gleiches Recht für alle. Wir freuen uns außerordentlich, dass wir auch allen Medtronic-Pumpis einen Workshop anbieten konnten, weil auch hier gleich drei fleißige Helfer eintrafen und uns bei der Durchführung unterstützt haben. Jeder ist seine Frage losgeworden und alle waren erstaunt, wie gut ihr mit dieser Technik schonumgehen könnt. Und alle sind natürlich gespannt, was vielleicht bald "Neues" auf dem Markt kommt. Außerdem konnten sich die "Noch-Spritzer" natürlich auch hier informieren, ein großes Dankeschön an die Firma Medtronic für diesen Einsatz!


Tombola! Unsere Tombola ist fertig, es gibt wieder 500 Preise am Abreisetag zu gewinnen. Eigentlich gewinnt man ganz einfach, denn jedes los gewinnt etwas. Unsere fleißigen Helfer des FKJD e.V.  sammeln das ganze Jahr über Kleinpreise und sind dann im Mühlenkeller verschwunden, um die Preise einzupacken. Der Erlös ist traditionell für den Ausflugstag des nächsten KiDS-Kurses gedacht. bitte unterstützt uns, die Lose gibt es am FKFD-Stand. Dort sind auch noch viele Postkarten der Vorjahre vorhanden, sie können symbolisch mit dem Kauf unseren KiDS-Kurs auch in den nächsten Jahre bunt gestalten.

Flashmob! Aktueller Bericht von der Flashmobfront - es sieht nach letzten Augenzeugenberichten gut aus mit dem Flashmob 2018 - als Diabolus bin ich natürlich echt aufgeregt, ob wir das tatsächlich schaffen, einen echten Flash hin zu bekommen, geübt wurde aber tatsächlich!


Datenflut. Am Sonnabend soll alles fertig sein, auch der Arztbrief für zu Hause, das bedeutet,
alle Daten, Laborwerte, Zuckerprofile, Gewichte, Mikralteste, Texte, Bilder - alles muss richtig eingegeben werden, doch wir haben hier keine Verwaltung wie im Krankenhaus! Keine IT-Abteilung, keine Sekretärin! Aber dank der fleißigen Sandra und der Unterstützung  der Helfer werden wir es irgendwie auch in diesem Jahr schaffen (Schlaf wird eh überbewertet) und rechtzeitig alles in den Druck geben können.

KiDS-Kursbild 2018. Auch hier sieht es glänzend aus, die ersten Lackierarbeiten wurden heute umgesetzt, seid gespannt, was dieses jahr heraus kommen wird. Unser bernhard hatte ja am Anfang ein wenig geholfen, aber auch er wird sicher erstaunt sein, wie die Kinder das alles umgesetzt haben. Wir brauchen jetzt nur noch den passenden Kleber!

Wanderungen. Einige Gruppen haben echt das Wandern entdeckt, also jetzt nicht Bewegung mit Handy, um Pokemons zu jagen, sondern einfach von Punkt A nach B, weil es eine schöbne Gegend hier ist, das Schlaubetal. Heute waren die Hiphopfreestyler unterwegs und haben schon mal den Badestrand inspiziert, vielleicht klappt es ja morgen mit dem Wetter?
 
Kochshow-Finale! Das Wetterradar war widersprüchlich und das Finale zur Koch-Show wurde zunächst aus Gründen der Sicherheit, trocken zu bleiben, abgesagt. Gegen Abend verbesserte sich die Wetterlage und hoffnungsvolle Gefährten machten sich auf den Weg, um Zutaten für ein würdiges Finale zu sondieren und dingfest zu machen. Die Aufgabe war es, möglichst ausreichend Irritationen und Fragezeichen in die Köpfe der einzelnen Kochteams, mit schwer erkennbaren und nicht einschätzbaren
Lebensmitteln, zu produzieren. Dies gelang recht gut. Eine Herausforderung war z.B. die Passiflora edulis. Die Regeln wurden im finalen Dreikampf zwischen den HipHop Freestylern, den Dirty Dancern und einem Helferkochteam (jede Kindergruppe bestimmte einen Helfer) verändert. Alle Zutaten mussten verkocht, verbraten, verarbeitet werden, kein Krümelchen durfte übrig bleiben.


Die Zeiten wurden verändert, denn mit dem Hinblick auf die wirkliche Vielfalt der zu verarbeiteten Zutaten (Schweinemedaillons, getrocknete Kräutersaiblinge,
Ingwer, Knoblauch, verschiedene Gewürzpasten und - soßen, Zwiebeln, Basmati Reis, Kürbis, Kokosmilch, Büffelkäse,…) war schnell klar, das ist in 30 Minuten nicht zu schaffen.
Eine weitere Veränderung war, dass die Zuschauer eingebunden wurden. Sie bekamen beim Kochverlauf Kostproben gereicht und gaben den Kochteams eine Rückmeldung zur aktuellen geschmacklichen Situation. Nach 45 Minuten mussten alle den Kochlöffel oder Sonstiges fallen lassen und ihr Werk für beendet erklären. Schweißperlen liefen, Stress hatte sich breit gemacht und die Anspannung aller war zu sehen und zu spüren.
Nun kam es darauf an, was der Michelin-Sternekoch Herr Arvid aus
Bremen, der gerade seine Kochschule in Paris eröffnete, zu den Werken zu sagen hatte. Mit einem tosenden Applaus würde er vom Publikum begrüßt, als er würdevoll die Treppe herab schritt um seine Arbeit zu tun. Er aß sich durch die Gerichte, hm, … hm, .. und machte einen sehr zufriedenen Eindruck. Er sagte, dass es ihm schwer fiele, denn alles schmecke
ihm und er könne sich gar nicht entscheiden… Das ließ die Anspannung unter uns allen zum Kochen
bringen und seine Entscheidung wurde eingefordert. Nach wenigem Zögern entschied er, dass das Menü der Helfergruppe (Kürbissüppchen im Kürbis, Salat mit Essblümchen und einer Vinerette, einem wokartigem Zusammenspiel aus Gemüse und Schweinemedaillons und einem in Safran gefärbten Basmatireis sowie einer Nachspeise auch Sternfrucht, Granatapfelstückchen usw.) als Sieger gekürt wird.
Die nur knapp unterlegenen Hiphopper und Dirties waren nicht lange traurig, sondern stürzten sich auf die Gerichte und in wenigen Minuten waren diese tollen Speisen vertilgt und unser Koch-Show-Finale Vergangenheit!





Zum Glück habe ich ausreichend Fleisch abbekommen, das war köstlich - aber ehrlich gesagt, die Kids hätten auch mal gewinnen könne, manchmal sind die Helfer zu ehrgeizig - oder was meint ihr???!


Gute Nacht,

wünscht Euer Diabolus 

 

 

Tagesbericht - Highlight des Tages von den DityDancern!

Am heutigen Tag hängten unsere zukünftigen Stars des Tanzkurses ihre Karriere für ein paar Stunden an den Nagel und widmeten sich der Kriminaldedektivarbeit. Mit einer Runde Cluedo wurde der Nachmittag verbracht. 
In der heutigen Kochshow traten die DirtyDancers und die Hip Hop Freestyler gegen die Helfer an. Der diesmalige Verkoster kam extra aus Frankreich angereist um die in 45 Minuten zubereiteten Gerichte zu verkosten und zu bewerten. Aber auch das Publikum kam in den Genuss die fabelhaften und kreativen Gerichte zu probieren. Gewonnen haben am Ende die Betreuer. Den 2. Platz machten die Hip Hop Freestyler und die Dirty Dancers machten den 3. Platz.

In and Outs im Tanzlager!

In: sind die Helfer, was die alles mit uns machen und was für gute Nerven die haben bei unseren Streichen - ihr seid total IN
 
In: ist Ecki und sein Team, sie grillen, basteln reparieren und helfen, wo sie können, das ist cool.
 
Out: Ist das Verschwinden von Sachen im Haus 4 - unten! Was soll das, das ist nicht fair!
 
Out: ist, dass die Helfer beim Kochen gewonnen haben, wir waren auch super!

Out: ist die Frage der Moderatorin an die Helfer beim Kochen: Ist das euere Abfallschale oder euer Salat?

 

Fake-News des Tages

VIP ALARM! Neuer Superheld in der Bremsdorfer Mühle entdeckt, vergeßt Superman und Batman, was sind die Avenger  - wir haben Maddox - unseren Salzman!

MONSTER!  Man munkelt das ein ungebetener Gast im Haus 4 der Dirty Dancers sein Unwesen treiben wollte. Und das mit einem Bein weniger und einer Kneifzange auf dem Kopf. Es wäre ein leichtes gewesen den Zwieback aus den Schränken zu mopsen. Aber dank der bereits angewendeten Detektivarbeit  der Dirty´s hatte der kleine große Hirschkäfer keine Chance und wurde in den Wald verbannt

PIZZA SATT!  Die Lambacitos haben heute ihren Wetteinsatz von den Helfern eingelöst bekommen, es gab Pizza, hoffentlich hat sich da bei den BE niemand verrechnet, die sahen nämlich mächtig gewaltig aus!! Aber
irgend etwas muss drin gewesen sein, in der Pizza für die Helfer. Ominöse Handschuhe von einer Oma Ulla veränderten das Helferwesen und so bewegten sie sich zum Abend in den Zimmern der Kinder sehr eigenartig. Alle hatten ihren Spaß, auch die Netzhandschuhe in Pink!

BETRUG!! Wie aus gut unterrichteten Kreisen bekannt wurde, ist beim Bundesgerichtshof eine Klage eingereicht worden auf Aberkennung des "Goldenen Kochlöffels" für die Helfer, den es für den Sieg im Finale der Koch-Show im KiDS-Kurs gab. Offensichtlich wurde manipuliert. Aufgabe war es, alle - und wirklich alle Zutaten zu verwenden, was die Kinder der beiden Finalgruppen DirtyDancer und HipHopFreestyler auch vorbildlich umsetzten. Bei den Helfern ist bei Aufräumärbeiten jedoch eine vollständig unberührte Zwiebel gefunden worden! (es handelt sich um die kleinere Zwiebel hier links!) Sie lag versteckt im Abfall! Das ist eindeutig Betrug und wir hoffen auf Gerechtigkeit.

  Fotogalerie